encounter ll: the neighbor before the house

dokumentarfotografie

the neighbor before the house konzentriert sich auf die fotografische praxis als vermittlung zwischen mir und meiner umgebung. aufgrund der vielzahl von religionen, kulturen und gruppen weisen die stadtteile und nachbarschaften in beirut eine reihe unterschiedlicher visueller identitäten auf. durch meine kamera werden die verschiedenen urbanen räume für mich zugänglich und mit meiner kamera bin ich teil der umgebung. vor ort wanderte ich umher, ließ die dinge auf mich zu kommen und versuchte codes, die mich umgaben, zu entdecken. durch die analyse der unterschiedlichen atmosphären werden soziokulturelle beziehungen für mich sichtbar, und geben mir die möglichkeit die durchlässigkeit von grenzen erfahren. insgesamt untersuchte ich 49 verschiedene gebiete wie hamra, die corniche, downtown oder ras beirut. ich visualisiere und übersetze soziokulturelle und transkulturelle praxis, das straßenleben, homogene und heterogene merkmale, gebäude, flaggen, starre und fließende grenzen, aktionen, besetzten raum, menschen, zwischenräume, religiöse merkmale, ähnlichkeiten und unterschiede. meine bilder der beobachtung stehen nebeneinander, vervollständigen, konferieren, multiplizieren oder verschmelzen miteinander.