workshops worringer ll

workshopgestaltung

was für eine sprache spricht der worringer platz? wessen geschichte wird erzählt? welche bilder werden über den ort generiert? studierende der hochschule düsseldorf, fachbereich design, gestalten mit personen am worringer platz workshops und erlernen gestalterische methoden des arbeitens im öffentlichen raum. gemeinsam konzipieren wir workshops am platz, die menschen vor ort autorisieren, ihre eigenen geschichten zu erzählen. die workshops werden multimedial gestaltet – fotoworkshops, schreibworkshops oder filmworkshops. durch die workshops versuchen wir einen inklusiven raum für kommunikation zu schaffen. die ergebnisse sollen den ort aus einer multiperspektive zeigen und werden in form einer ausstellung am platz präsentiert.

mit anja vormann, laura oldörp, silja wendt, melina tenbruck, meike dietzel, luisa austroer, kira teber, charlotte urbainski