ps2lab@isea

vr workshop

das ps2-team der hochschule düsseldorf plant verschiedene workshops anlässlich der isea in durban. »virtual graffiti« ist ein partizipatives live-kunstprojekt und bietet menschen in der kznsa gallery durban die möglichkeit, die städtische sphäre durch virtuelle kunstpraxis zu beeinflussen und den virtuellen mit dem physischen raum zu kombinieren. der workshops »trails of memory« findet im lokalen kulturraum bat center statt. der workshop inspiriert die teilnehmer*innen ihre persönliche verbundenheit mit ihrer stadt auszudrücken und unterstützt die individuelle ermächtigung, indem sie ihre statue in den virtuellen straßen von durban aufstellen. das ziel des workshops »urban remixes« ist es gemeinsam in der durban art gallery eine vr-stadt zu schaffen mit menschen aus durban, düsseldorf, potsdam und berlin. neben dem kollektiven schaffen virtueller szenen eröffnen die workshops viele interessante gespräche über die beziehungen der menschen zu ihrer stadt und der kritischen arbeit im stadtraum in verbindung mit persönlichem gedächtnis.

im rahmen von the people's smart sculpture und creative europe desk kultur mit der hochschule düsseldorf, mirevi lab und der isea2018 durban

pdf zum download