heimat ist ein ort

konzeption, gestaltung

betreut von mark hermenau
ausstellung photoweekend

» wir leben in einem land, was nicht mal uns gehört «, » palästina gibt es nicht «, » ich scheiß auf die politik « . in israel und palästina durchlebt man eine ständige auseinandersetzung mit verschiedenen narrativen. die narrative sind auf beiden seiten exklusiv und die anerkennung einer anderen heimat als der eigenen undenkbar. das projekt » heimat ist ein ort « versucht die legitimationen nach heimat individuell nachzuvollziehen. was bedeutet heimat? ist heimat ein ort? oder ist heimat utopie? in der heutigen zeit in der flucht und konflikte alltäglich sind, wird der wunsch nach heimat immer größer. hier scheint für den menschen heimat als ort begreifend zu sein. der mensch auf der suche nach orientierung hält an der heimat als ort fest. die heimat wird zur utopie und was bleibt ist eine ständige sehnsucht, die nicht erfüllt wird. » heimat ist ein ort « zeigt in zwölf kapiteln städte, orte und dörfer in israel und palästina – vom norden bis zum süden. statt stereotypischer aufnahmen werden authentische momente gezeigt, die einen einblick in das alltägliche leben beider seiten geben.